Aktuelles

15.03.2021
Vom 17. bis 20. Mai 2022 findet erstmals in Stuttgart die GrindingHub statt. Sie ist die neue Leitmesse und das neue Zentrum für die Schleiftechnik. Ausgerichtet wird sie, künftig in einem Zweijahres-Turnus, vom VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main, in Kooperation mit der Messe Stuttgart und in ideeller Trägerschaft des Industriesektors „Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik“ von Swissmem (Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie). „Wir freuen uns sehr über den Aufschlag dieses Dreierteams“, sagt Stephan Nell, Geschäftsführer beim großen Schweizer Schleifmaschinenhersteller United Grinding Group in Bern. „Die Branche ist auf Wachstumskurs und benötigt ein internationales Messeschaufenster, das ihre Kompetenz und ihre technische Innovationskraft angemessen präsentiert. Das vorgestellte Messekonzept für die GrindingHub hat mich direkt überzeugt“, bekräftigt er.
15.03.2021
Germany online @ CIMT 2021, ein neues virtuelles Format, ergänzt die Messepräsenz der deutschen Aussteller auf Chinas größter Werkzeugmaschinenmesse in Peking, die vom 12. bis 17. April 2021 im China International Exhibition Center stattfindet.
08.03.2021
Etwa jedes zweite Unternehmen wurde im vergangenen Jahr Opfer eines Cyberangriffs. Das geht aus dem DsiN-Praxisreport Mittelstand 2020 unter Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums hervor. Nicht nur die konventionelle IT ist davon betroffen, auch Betreiber von Produktionsanlagen müssen immer mehr um die IT-Sicherheit ihrer Maschinen fürchten. Der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) hat daher eine Handreichung für Unternehmen herausgegeben, die auf einfache Weise hilft, die IT-Sicherheit an den Werkzeugmaschinen zu erhöhen. „Die Vorfälle häufen sich auch in der Industrie und es ist nicht nur fahrlässig, davor die Augen zu verschließen, sondern höchst gefährlich“, mahnt Ralf Reines, Initiator der Broschüre beim VDW. „Die gute Nachricht aber ist: Schon sehr einfache und günstige Maßnahmen helfen, einen Großteil an Bedrohungen zu verhindern.“
01.03.2021
Im neuen Podcast „Tech Affair – Industry for Future“ des VDW finden Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft klare Antworten auf die Frage „Smarte Fabriken – Führt die Arbeit der Zukunft zur Arbeitslosigkeit?“.
22.02.2021
Für 2021 erwartet der VDW, Frankfurt am Main, für die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie einen Produktionszuwachs von 6 Prozent auf rund 12,6 Mrd. Euro. Anlässlich der Jahrespressekonferenz des Verbands weist der Vorsitzende Dr. Heinz-Jürgen Prokop darauf hin, dass eine bessere Stimmung in der Wirtschaft die Investitionsbereitschaft fördert. „Nach zwei Jahren mit großer Zurückhaltung besteht Nachholbedarf“, sagt er. Der weltweite Einkaufsmanagerindex und das deutsche ifo-Geschäftsklima für die Investitionsgüterindustrie liegen auf Wachstumskurs.
10.02.2021
Die Digitalisierung und Vernetzung ganzer Werkshallen und die neuen Abläufe in Industrie 4.0-Szenarien stellen immer drängender die Frage, welche Rolle der Mitarbeiter in dieser Umgebung spielt und wie sein Vorgesetzter mit ihm umgehen muss. Vor allem die Dynamik in Produktionslinien, die durch Künstliche Intelligenz (KI)-unterstützt werden, bedingt, dass der Mensch an der Maschine mit mehr Entscheidungskompetenz und mehr Verantwortung ausgestattet werden muss, als so manches Organigramm das heute vorsieht.
29.01.2021
Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich die Zuverlässigkeit von Lieferketten zu einem der Top-Themen in der öffentlichen Diskussion entwickelt. Die einen kämpfen um die Beschaffung von Masken und Impfstoffen, den anderen macht die Kurzarbeit bei Zulieferern oder eine Störung auf dem Rohstoffmarkt zu schaffen. Über allem schweben Unwägbarkeiten von Handelskonflikten und politischem Einfluss. Löst dies einen Trend zur Deglobalisierung aus? Sind Anzeichen von „Domestic Sourcing“, also der Suche nach Lieferanten auf dem heimischen Markt, erkennbar? In der Werkzeugmaschinenindustrie dürfte die Frage nach der Resilienz von Wertschöpfungsketten vor allem eng mit Digitalisierung und Vernetzung verbunden sein – Themen, die auch die METAV digital vom 23. bis 26. März beschäftigt.
20.01.2021
Der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main, beteiligt sich mit einer Minderheitsbeteiligung an der Spanflug Technologies GmbH aus München. Im November vergangenen Jahres wurde der Vertrag unterschrieben. Das Start-up ist seit 2018 am Markt und wurde aus dem Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München (TUM) ausgegründet.
11.01.2021
Im neuen Podcast „Tech Affair – Industry for Future“ des VDW äußern sich dieses Mal Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zum Thema „Batterieproduktion in Deutschland – Sinn oder Unsinn?“.
08.01.2021
Was lange währt, wird endlich gut: Eigentlich wollte der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main, das Stuttgarter Forschertrio Caren Dripke, Tonja Heinemann und Christian von Arnim bereits im März vergangenen Jahres auf der METAV für das „Projekt des Jahres“ auszeichnen. Doch dann kam Corona. Die METAV fand nicht statt, ebenso wenig wie Tagungen oder Sitzungen, die einen würdigen Rahmen gegeben hätten. So mussten sich alle Beteiligten lange gedulden, bis die Urkunden kurz vor Weihnachten in kleinem Rahmen feierlich überreicht werden konnten.
14.12.2020
„Wenn diese schwierige Zeit etwas Gutes hat, dann ist es, dass sie die Kreativität anregt“, betont Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) anlässlich der METAV 2020 reloaded Preview am 10. Dezember 2020. Die Pressekonferenz sollte eigentlich auf die METAV 2020 reloaded im kommenden März vorbereiten. Nun wurde die Messe mit der METAV digital komplett neu erfunden. Sie wird vom 23. bis 26. März 2021 stattfinden.
09.12.2020
Am 16. und 17. Dezember zündet der VDW die nächste Stufe für umati – the universal machine technology interface. „Dabei geht um nichts weniger als den Beweis, dass die offene Anbindung von Maschinen durch solche Standards gelingt. Teilnehmer und Teilnehmerinnen können nun live und hautnah erleben, wie Daten von verschiedenen Maschinen zusammenfließen“, freut sich Dr. Alexander Broos, Projektleiter umati sowie Leiter Forschung und Technik im VDW.
25.11.2020
Im dritten Quartal 2020 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29 Prozent. Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 26 Prozent zurück. Die Auslandsorders verloren 30 Prozent. Von Januar bis September sank der Auftragseingang um 33 Prozent. Die Inlandsaufträge notierten 27 Prozent unter Vorjahr. Die Auslandsorders verbuchten 36 Prozent weniger.
19.11.2020
„Stückzahlen sinken, Fachkräfte fehlen und dann noch Corona – wie soll ich da noch Bauteile effizient bearbeiten?“ Antworten auf diese Frage bietet die METAV reloaded 2020. Zwei Worte werden in den Gesprächen im März 2021 sicherlich oft fallen: Automatisierung und Digitalisierung. Ihre Ideen und Lösungen für die effiziente Fabrik mit Zukunft verraten vorab Automatisierungs-Experten von GE Digital, Open Mind und Siemens.
27.10.2020
Automatisierung und Handhabung sind Megatrends in der industriellen Fertigung. Sie bekommen immer mehr Gewicht. Gerade in schwierigen Zeiten, in denen viele Firmen einerseits unter hohem Kostendruck stehen, andererseits das Fachkräfteproblem immer gravierender wird und schließlich enorm hohe Anforderungen an die Qualität von Produkten gestellt werden, sind sie gut beraten, über Automatisierung nachzudenken.
13.10.2020
• OPC UA for Machinery und OPC UA for Machine Tools veröffentlicht • umati-Community testet Funktionalität beider Spezifikationen im umati Demonstrator „Mit der Veröffentlichung der OPC UA for Machinery sind wir nach langen Jahren der Standardisierungsarbeit im Bereich OPC UA unserem Ziel einer ‚Weltsprache der Produktion‘ einen wichtigen Schritt nähergekommen“, freut sich Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer.
23.09.2020
„Nach der erfolgreichen Durchführung des Caravan Salons in Düsseldorf mit einem gut durchdachten und funktionierenden Hygienekonzept – Chapeau an die Kolleginnen und Kollegen – sind wir sehr zuversichtlich, auch die METAV 2020 reloaded an den Start bringen zu können“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) in Frankfurt am Main. Die Messe musste aufgrund der Corona-Pandemie vom März 2020 auf den März 2021 verschoben werden. Sie findet nunmehr vom 23. bis 26. März in den Hallen 5, 6 und 7a statt.
16.09.2020
Zwei Trends bestimmen die Produktionstechnik: immer individuellere Produkte zum wettbewerbsfähigen Preis und immer kleinere Losgrößen mit gleichbleibend hohen Qualitätsanforderungen. Dazu wird eine sehr leistungsfähige Produktionstechnik benötigt, die auch leistungsfähige Softwaresysteme voraussetzt. Außerdem sorgen umfassende Digitalisierung, Vernetzung und Methoden wie künstliche Intelligenz für einen stetigen Ausbau der IT-Infrastruktur.
15.09.2020
Unter dem Motto „let’s talk about innovation“ finden ab Oktober 2020 regelmäßig METAV Web-Sessions zu verschiedenen Themen statt.
08.09.2020
Der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinen-fabriken) kümmert sich um Themen, die unsere Industrie – und damit den Wohlstand unseres Landes – zukunftsfähig halten. Um mit aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen möglichst viele Menschen zu erreichen, öffnet er sich einmal mehr neuen Medien. Ab heute startet er die Podcast-Reihe Tech Affair – Industry for Future, bei der Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft an einem Tisch sitzen und über neueste Entwicklungen und Ideen für eine Industrie mit und für Menschen debattieren. „Die deutsche Industrie ist ein wichtiger Eckpfeiler für unser aller Wohlstand“, gibt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, zu bedenken. „Die Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Mit Tech Affair wollen wir daher Meinungen und Lösungen zu diesem Thema für jeden verständlich transportieren.“
31.08.2020
In den "Wichtigen Kennzahlen" werden die wesentlichen Daten der Branche wie Produktion, Export, Import, Auftragseingang, Beschäftigung etc. vierteljährlich aktualisiert.
12.08.2020
Im zweiten Quartal 2020 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 46 Prozent. Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 36 Prozent zurück. Die Auslandsorders verloren 51 Prozent. Im ersten Halbjahr 2020 sanken die Bestellungen um 35 Prozent. Die Inlandsaufträge notierten 28 Prozent niedriger als im Vorjahr. Die Auslandsorders verbuchten 39 Prozent weniger.
25.06.2020
Die METAV Web-Sessions haben ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden. Nicht nur inhaltlich wurde unter dem Motto „Let’s talk about innovation“ eine Menge Interessantes zu vielfältigen Themen und Trends in der Produktion geboten, auch technisch lief dieses erste virtuelle Großereignis in der Metallbearbeitung weitgehend reibungslos ab.
10.06.2020
Anfang Juni dieses Jahres hat Martin Göbel (50) die Leitung der Messeabteilung im VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main, übernommen. Göbel ist in den vergangenen elf Jahren als Projektleiter für die METAV – Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung in Düsseldorf verantwortlich gewesen. In diesem Zeitraum war er außerdem in alle Messeprojekte des VDW eingebunden und kann auf weitreichende Erfahrungen im Messegeschäft zurückblicken. Außerdem kennt er sich in der Verbandsarbeit aus. Bevor er zum VDW wechselte, hat der gelernte Zerspanungsmechaniker und studierte Wirtschaftsingenieur Maschinenbau und BWL sieben Jahre im Fachverband Präzisionswerkzeuge im VDMA gearbeitet.
03.06.2020
„Die METAV Web-Sessions vom 15. bis 19. Juni 2020 bieten nicht nur in einer einzigartigen Vielfalt und Anzahl spannende Vorträge und Informationen zu aktuellen Entwicklungen in der Produktionstechnik, sondern sie warten für die Teilnehmer auch noch mit einem zusätzlichen Bonbon auf“, kündigt Martin Göbel an, Leiter Messen im VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main. Jeder Teilnehmer erhält im Nachgang ein Zertifikat, an welchen Web-Sessions er mit dabei war. Gegenüber seinem Arbeitgeber kann er damit dokumentieren, dass er sich auf den neuesten Stand gebracht hat und im Vorfeld bereits klären, ob die Teilnahme im Unternehmen als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt wird.
29.05.2020
Im ersten Quartal 2020 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25 Prozent. Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 22 Prozent zurück. Die Auslandsorders verloren 27 Prozent.
14.05.2020
Erst Brexit, Handelskriege und der Strukturwandel in Schlüsselindustrien, jetzt die Corona-Pandemie – selbst für erfolgsverwöhnte Werkzeugmaschinenhersteller bauen sich derzeit bedrohliche Szenarien auf. Auf der Suche nach Märkten, die nach wie vor Wachstumsraten versprechen, gerät die Medizintechnik schnell in den Fokus. Doch ist ein kurzfristiger Einstieg überhaupt denkbar? Niklas Kuczaty, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik im VDMA, ist da eher skeptisch: „Die Medizintechnik ist eine sehr komplexe Branche. Wer hier Fuß fassen will, braucht engagiertes, entschlossenes Handeln und vor allem einen langen Atem, bevor sich Investitionen auszahlen.“
12.05.2020
METAV Web-Sessions starten am 15. Juni 2020 – digitale Plattform für die Metallbearbeitung informiert über Lösungen für die Produktion in der Zeit nach Corona
02.04.2020
Künftig werden VDMA und VDW die Nutzung und Verbreitung von OPC UA Standards für den gesamten Maschinenbau unter der Marke umati gemeinsam voranbringen.
01.04.2020
Mit ihrer Lernplattform „MLS – Mobile Learning in Smart Factories“ fördert die Nachwuchsstiftung Maschinenbau (NWS MB) das digitale Lernen im Rahmen der Aus- und Weiterbildung. Ausbildungsinstitutionen und -betriebe erhalten nun bis zu den Sommerferien einen kostenfreien Zugang zu der Online-Plattform. Bereits nach kurzer Zeit stieß dieses Angebot auf eine riesige Resonanz. Die Anzahl der täglichen Nutzer stieg innerhalb einer Woche um 600 Prozent.
19.03.2020
Trennende Schutzeinrichtungen bei Schleifmaschinen sind besonders relevant für die Sicherheit der Mitarbeiter. Zwar kommt es nicht oft vor, dass eine Schleifscheibe birst, doch wenn das passiert, sind die Verletzungsgefahren für Maschinenbediener enorm. Neuere Studien legen jedoch nahe, dass die bislang üblichen Umhausungen beispielsweise für Verzahnungsschleifmaschinen überdimensioniert sein könnten. Nach Untersuchungen unter anderem des VDW und des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin sind je nach Schleifscheibenbreite bis zu 70 Prozent dünnere trennende Schutzeinrichtungen möglich. Diese Erkenntnisse sorgen nun für Bewegung bei der ISO-Normierung.
10.03.2020
Die METAV 2020 wird auf den März 2021 verschoben. Sie findet nunmehr vom 23. bis 26. März 2021 statt. „Wir freuen uns sehr, dass es so schnell gelungen ist, gemeinsam mit unserem Partner, der Messe Düsseldorf, einen neuen Termin festzulegen“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsfüh-rer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschi-nenfabriken).
28.02.2020
Die METAV 2020 – Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung, die vom 10. bis 13. März in Düsseldorf stattfinden sollte, wird verschoben.
20.02.2020
Über die Entstehung eines Formel-1-Rennwagens können sich Schülerinnen und Schüler auf der Sonderschau Jugend auf der diesjährigen METAV vom 10. bis 13. März 2020 in Düsseldorf ein Bild machen. Gemeinsam mit Partnern präsentiert die Nachwuchsstiftung Maschinenbau (NWS) die komplette Prozesskette zur Fertigung dieser Modellautos. Dabei kommen neueste Technologien, wie beispielsweise computergesteuerte Dreh- und Fräsmaschinen oder automatisierte Messinstrumente, zum Einsatz. Auszubildende der Partner fertigen live vor Ort die Einzelteile des Rennwagens und stehen den Schülerinnen und Schülern für Fragen rund um ihre Berufsausbildung zur Verfügung. „Uns ist Mitmachen und Ausprobieren sehr wichtig, denn nur so können junge Menschen einen authentischen Einblick in Industrie 4.0 erhalten“, erklärt Andre Wilms, NWS-Standortleiter Nord und Verantwortlicher für die Sonderschau.
14.02.2020
Im vierten Quartal 2019 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent. Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 18 Prozent zurück. Die Auslandsorders verloren 20 Prozent. 2019 sank der Auftragseingang insgesamt um 22 Prozent. Das Inland notierte 21 Prozent im Minus, das Ausland 22 Prozent.
14.02.2020
Der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) erwartet für 2020 einen Produktionsrückgang von 18 Prozent. „Das hat die Branche, die in den vergangenen Jahren geboomt hat, lange nicht gesehen“, sagt Dr. Heinz-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW, anlässlich der Jahrespressekonferenz am 13. Februar 2020 in Frankfurt am Main. Der Nachfragerückgang, der bereits im zweiten Halbjahr 2018 einsetzte, habe 2019 richtig Fahrt aufgenommen, erläutert er weiter. Das zweistellige Minus von mehr als einem Fünftel habe den Auftragsbestand abgeschmolzen und bestimme nun die Entwicklung 2020.
29.01.2020
Cyber Security Kongress auf der METAV 2020 will aufklären
28.01.2020
In den "Wichtigen Kennzahlen" werden die wesentlichen Daten der Branche wie Produktion, Export, Import, Auftragseingang, Beschäftigung etc. vierteljährlich aktualisiert.
Metav 2020 reloaded
umati wird zur Weltsprache der Produktion
Metav 2020 reloaded
umati wird zur Weltsprache der Produktion
Sylke Becker
Sylke Becker
Fachverband Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme / Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(+49 69) 75 60 81-33
(+49 69) 75 60 81-11